shape

FAIL - Wie man als Start-up versagt

Eine Anleitung in 10 Schritten

Carsten Lexa (Rechtsanwaltskanzlei Lexa – Kanzlei für Wirtschaftsrecht)

17. November 2020 - 15:00

Worum ging's?

7 von 10 Start-ups scheitern. Doch Hand auf´s Herz: das geht besser. Was in Deutschland fehlt ist ein systematischer Ansatz, wie man erfolgreicher scheitert, getreu dem Motto: „Fail fast, fail often“!

Im Rahmen dieses Vortrags werden die 10 besten Fehler vorgestellt, die Gründerinnen und Gründer machen können, um ein Start-up „an die Wand zu fahren“. Dabei geht es natürlich einerseits um „typische“ Fehler wie Ideenfixierung, Marktverfehlung und Teamprobleme, andererseits aber auch um Tabuthemen wie Eignung und Selbstpflege.

Die Fehler werden präsentiert als Anleitung. Als Zuhörer wird man anhand des Vortrags verstehen, welche Fehler überhaupt gemacht werden (können) und was die Ursache dieser Fehler ist. Sodann wird anhand von Beispielen aus der Praxis des Vortragenden gezeigt, wie diese Fehler sich tatsächlich in Unternehmen ausgewirkt haben.

Ziel des Vortrags ist es, für sich selbst die besten Fehler zu finden, um mit dem eigenen geplanten oder schon existierenden Unternehmen effektiv und effizient (!) sowie möglichst schnell zu scheitern. Der Vortrag, der auch als Workshop gehalten werden kann, basiert auf dem Buch "FAIL - Wie man als Start-up versagt", erschienen im Springer-Gabler-Verlag.