shape

Gründer und Sozialversicherung

Geld sparen und Strafbarkeitsrisiken verringern

Christopher Richter (LL.M.Eur, Fachanwalt für Sozialrecht)

17. November 2020 - 18:00

Worum ging's?

Mit der Selbstständigkeit müssen Gründer zeitnah wichtige Entscheidungen im Hinblick auf ihre soziale Absicherung treffen, was oftmals unterschätzt wird. Eine fehlendes Problembewusstsein rächt sich schnell durch eine schlechtere Liquidität des eigenen Startups, Strafbarkeitsrisiken und eine höhere Gefahr später bei Unfällen oder Krankheit zum Sozialfall zu werden.

Der in der Beratung von Startups erfahrene Fachanwalt für Sozialrecht Christopher Richter, LL.M.Eur gibt wichtige Tipps, wie Geld gespart und zugleich die Gefahr verringert werden kann mit den Trägern der Sozialversicherung in einen die unternehmerische Existenz gefährdenden Rechtsstreit zu geraten.